Wolfgang Bischoff
HUMAN CULTURE ACADEMY
Entwicklungsbegleitung für Mensch und
 

Gueldh

 

 

Güldenholm Stiftung

Wir leben in einer Zeit extremer Gegensätze, einer Zeit, in der Reichtum nicht immer zum Segen für die Menschen wird, und in der neben großer Armut unvorstellbare Verschwendung möglich ist. Wir müssen immer mehr erkennen, dass quantitatives Wachstum die Probleme der Menschheit allein nicht lösen kann, sondern dass es hierfür qualitativer Entwicklungssprünge bedarf. Entwicklungen, die nicht einfach planbar und machbar sind, und sich nur ereignen können, wenn sie sich im Bewusstsein vieler einzelner Menschen vorbilden.

Was Wir Wollen

       Die Güldenholm Stiftung hat es sich zur Aufgabe gemacht, einen Beitrag zu dieser Bewusstseinsbildung zu leisten.

                     Die Güldenholm Stiftung will das Lebendige,
                                     Spirituelle und Menschliche schützen und fördern.

       Die Philosophie der Güldenholm Stiftung beinhaltet sowohl die Entwicklung der eigenen Persönlichkeit, als auch der zwischenmenschlichen Beziehungen und dem verantwortlichen Handeln in der Welt. Bei allem, was wir tun, gehen wir von der grundlegenden Menschenweisheit aus, dass keine Welterforschung ohne Selbsterforschung, keine Welterkenntnis ohne Selbsterkenntnis und keine Akzeptanz des Anderen ohne Selbstakzeptanz möglich ist.

       Wem es gelingt, sich selbst mit allen seinen Stärken und Schwächen zu akzeptieren, wird auch die anderen so akzeptieren, wie sie sind, und Begegnungen in Achtung vor der Freiheit des Anderen ermöglichen.  

       Wer sein Leben vom Haben bestimmen lässt, orientiert nicht nur sein alltägliches Leben, sondern auch seine Existenz und seinen Lebenssinn an dem, was er hat, was er nicht hat oder was er haben möchte. Erst das Hinterfragen dieser Lebenswerte und das Besinnen auf das eigentliche Menschsein ermöglicht ein tieferes Verständnis und eine qualitative Bereicherung des Lebens.

       Diese Orientierung am Sein gibt die Kraft, das Leben lebendig werden zu lassen, es schöpferisch und verantwortlich gestalten zu können und aus eigener, freier Entscheidung, die individuellen Fähigkeiten der Gemeinschaft zur Verfügung zu stellen.

       Es ist an der Zeit innezuhalten und sich des Menschlichen dort bewusst zu werden, wo wir es verlernt haben zu suchen - in uns selbst. Wer den Mut aufbringt, sich seiner eigenen Liebeskraft bewusst zu werden, mehr zu geben als zu nehmen, und Anderen seine Kraft selbstlos zur Verfügung zu stellen, wird qualitative Entwicklungsschritte durchlaufen, welche ihm die spirituelle Dimension seines Lebens eröffnen können.

       Diese hilft ihm, das Lebendige in allem sehen, hören, riechen, schmecken und tasten zu lernen und einen Kontakt zu der Kraft zu entwickeln, die alle Materie zum Leben erweckt.

 

Was Wir Fördern

Die Güldenholm Stiftung hat es sich zur Aufgabe gemacht, Aktivitäten in zwei Bereichen zu fördern:

Menschenweisheitsgut aus den unterschiedlichen
        geistigen Strömungen dieser Welt zu sammeln,
zu studieren und weiterzuvermitteln.

       Menschenweisheitswissen ist in den unterschiedlichsten Kulturen und unterschiedlichsten Formen lebendig geblieben. Auf der ganzen Welt gibt es seit Jahrtausenden Menschen, die ihr Leben der Erkundung und dem Studium des Menschseins gewidmet haben. Ihre Erkenntnisse erschließen sich demjenigen, der sich der Erforschung der Welt und des eigenen Selbst öffnet.

       Die Güldenholm Stiftung hat es sich zum Ziel gesetzt, neue Orte zu schaffen und vorhandene Orte zu unterstützen, an denen das Selbststudium und das Studium der Erkenntnisse des Menschseins möglich ist. Diese Orte werden auf der Basis des Wissens getragen, welches die Initiatoren der Stiftung einbringen können: die Tradition der Yogawissenschaft und -philosphie, der Erkenntnisreichtum der Anthroposophie und das Gedankengut Erich Fromms. 

         Ein solcher Ort ist Güldenholm im Norden bei Schleswig, welcher der Stiftung seinen Namen gegeben hat, und das Himalaya Institut in Ahrensburg bei Hamburg. Hier werden Studium und Begegnung gepflegt, sowie Spiritualität in Stille und Meditation erlebt.


Freiräume für Menschen zu schaffen,
        die ihrem Leben Sinn und Tiefe geben wollen,
aber hierfür aufgrund ihrer Lebensverhältnisse
                                          Unterstützung benötigen.

 

       Die Lebenswege der Menschen sind zu häufig durch die Annehmlichkeiten und Bürden äußerer Umstände bestimmt. Ausbildung und Studium werden dabei alleinig als Mittel zum Zweck betrachtet, eine Grundlage für materiellen Reichtum im Leben zu schaffen.

       Einer solchen lediglich am Haben orientierten Auffassung von Ausbildung steht diejenige gegenüber, die das sich Aus-Bilden des Menschen in den Vordergrund stellt. Ausbildung und Studium dienen hierbei der Entwicklung und Vertiefung des Menschseins, der Förderung des Authentischen, Lebendigen und Spirituellen. Menschen, die gewillt sind, sich in diesem Sinne auszubilden, gehen dabei häufig einen unbequemen und mühevollen Weg, da in dem täglichen Existenzkampf hierfür nur wenig Freiräume bestehen.

         Die Güldenholm Stiftung hat es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen zu unterstützen, die ihrem Leben Sinn und Tiefe durch eine solche Ausbildung geben wollen, hierfür aber aufgrund ihrer Lebensverhältnisse auf Hilfe angewiesen sind.


 

Güldenholm Stiftung

Güldenholm    24881 Nübel    Tel.: 04621|53579    Fax: 04621|53621   
E-Mail: info@gueldenholm-stiftung.dew.bischoff@hc-academy.com

Vorstand:
Wolfgang Bischoff (04102 / 78930) und Jürgen Hess (04621 / 53579)